6. Szenenanalyse: Veränderung bei einer Figur herausarbeiten: Beispiel "Faust", Szene Straße

Jede Szene hat natürlich eine Vorgeschichte.

Voraussetzungen

Als erstes muss man sich klar machen, welche Voraussetzungen  bei Faust vorliegen. Er war in der Hexenküche und Mephisto hat dafür gesorgt, dass er jetzt jede Frau so schön wie die antike Helena finden werde.

Dementsprechend macht er sich sofort an die nächste junge Frau ran, zufällig ist es Margarete, auch Gretchen genannt.

Dreiste Anmache und Abfuhr

Straße.
Faust. Margarete vorübergehend.
FAUST.
2606 Mein schönes Fräulein, darf ich wagen,
Meinen Arm und Geleit Ihr anzutragen?
MARGARETE.
Bin weder Fräulein, weder schön,
Kann ungeleitet nach Hause gehn.
Sie macht sich los und ab.

Reaktion von Faust

FAUST.
Beim Himmel, dieses Kind ist schön!
2610 So etwas hab' ich nie gesehn.
Sie ist so sitt- und tugendreich,
Und etwas schnippisch doch zugleich.
Der Lippe Rot, der Wange Licht,
Die Tage der Welt vergess' ich's nicht!
Wie sie die Augen niederschlägt,
Hat tief sich in mein Herz geprägt;
Wie sie kurz angebunden war,
Das ist nun zum Entzücken gar!

  • Hier wird deutlich, dass Faust schon etwas beeindruckt ist.

Mephisto macht deutlich, dass er über diese Frau "keine Gewalt" hat

Mephistopheles tritt auf.
FAUST.
Hör, du musst mir die Dirne schaffen!
MEPHISTOPHELES.
2620 Nun, welche?
FAUST.
Sie ging just vorbei.
MEPHISTOPHELES.
Da die? Sie kam von ihrem Pfaffen,
Der sprach sie aller Sünden frei;
Ich schlich mich hart am Stuhl vorbei.
Es ist ein gar unschuldig Ding,
Das eben für nichts zur Beichte ging;
Über die hab' ich keine Gewalt!

Faust lässt sich davon nicht beeindrucken, erpresst Mephisto sogar

FAUST.
Ist über vierzehn Jahr doch alt.
MEPHISTOPHELES.
Du sprichst ja wie Hans Liederlich,
Der begehrt jede liebe Blum' für sich,
2630 Und dünkelt ihm, es wär' kein' Ehr'
Und Gunst, die nicht zu pflücken wär';
Geht aber doch nicht immer an.
FAUST.
Mein Herr Magister Lobesan,
Lass' Er mich mit dem Gesetz in Frieden!
Und das sag' ich Ihm kurz und gut:
Wenn nicht das süße junge Blut
Heut nacht in meinen Armen ruht,
So sind wir um Mitternacht geschieden.

Mephisto macht Faust Hoffnungen, braucht aber Zeit

MEPHISTOPHELES.
Bedenkt, was gehn und stehen mag!
2640 Ich brauche wenigstens vierzehn Tag',
Nur die Gelegenheit auszuspüren.
FAUST.
Hätt' ich nur sieben Stunden Ruh',
Brauchte den Teufel nicht dazu,
So ein Geschöpfchen zu verführen.
MEPHISTOPHELES.
Ihr sprecht schon fast wie ein Franzos;
Doch bitt' ich, lasst's Euch nicht verdrießen:
Was hilft's, nur grade zu genießen?
Die Freud' ist lange nicht so groß,
Als wenn Ihr erst herauf, herum,
2650 Durch allerlei Brimborium,
Das Püppchen geknetet und zugericht't,
Wie's lehret manche welsche Geschicht'.
FAUST.
Hab' Appetit auch ohne das.

Mephisto entwickelt einen Plan

MEPHISTOPHELES.
Jetzt ohne Schimpf und ohne Spaß.
Ich sag' Euch: mit dem schönen Kind
Geht's ein- für allemal nicht geschwind.
Mit Sturm ist da nichts einzunehmen;
Wir müssen uns zur List bequemen.
FAUST.
Schaff mir etwas vom Engelsschatz!
2660 Führ mich an ihren Ruheplatz!
Schaff mir ein Halstuch von ihrer Brust,
Ein Strumpfband meiner Liebeslust!
MEPHISTOPHELES.
Damit Ihr seht, dass ich Eurer Pein
Will förderlich und dienstlich sein,
Wollen wir keinen Augenblick verlieren,
Will Euch noch heut in ihr Zimmer führen.
FAUST.
Und soll sie sehn? sie haben?
MEPHISTOPHELES.
Nein!
Sie wird bei einer Nachbarin sein.
Indessen könnt Ihr ganz allein
2670 An aller Hoffnung künft'ger Freuden
In ihrem Dunstkreis satt Euch weiden.
FAUST.
Können wir hin?
MEPHISTOPHELES.
Es ist noch zu früh.
FAUST.
Sorg du mir für ein Geschenk für sie!
Ab.
MEPHISTOPHELES.
Gleich schenken? Das ist brav! Da wird er reüssieren!
Ich kenne manchen schönen Platz
Und manchen altvergrabner Schatz;
Ich muss ein bißchen revidieren.

Auswertung

Die Szene zeigt:

  1. dass Faust am Anfang noch ganz unter dem Einfluss des Zaubertranks seinen Trieben folgt.
  2. Nach der Abfuhr, die er bekommt, wird aber doch deutlich, dass Gretchen auf ihn eine höhere Wirkung gehabt hat.
  3. Das wird dann später auch durch Mephisto bestätigt, der sagt, dass er über diese junge Frau "keine Gewalt" habe.
  4. Dann allerdings zeigt sich Faust gegenüber gegenüber Mephisto als jemand, der auf Biegen und Brechen seine sexuellen Ziele erreichen will. Die einzige Grenze ist für ihn das Alter von 14 Jahren.
  5. Als Mephisto deutlich macht, dass er etwas Zeit braucht, wird es noch einmal deutlich, dass es Faust hier vorwiegend um Verführung geht.
  6. Mephisto reagiert darauf mit dem Hinweis, dass er Faust für einen leichtfertigen Franzosen hält (das war damals ein herrschendes Vorurteil), der mit allerlei Tricks und Kniffen schon zu seinem Ziel kommen wird.
  7. Dann aber rudert Mephisto zurück und macht noch einmal deutlich, dass es mit dieser jungen Frau nicht so schnell gehen werde und man eine Liste benutzen müsse.
  8. Faust reagiert darauf einfach nur voller "Liebeslust" (wobei man nicht genau weiß, ob es nur Trieb ist oder mehr) und Mephisto bereitet daraufhin die erste Stufe vor, nämlich eine Führung durch Gretchens Zimmer. Man ahnt schon, dass sich dort das wahre Wesen Gretchens zeigen könnte - mit entsprechenden weiteren Wirkungen auf Faust.
  9. Der weitere Plan mit einem ersten Treffen in Gegenwart einer anderen Frau ist zwar nicht ganz das, was Faust sich wünscht, aber er lässt sich drauf ein und fordert Mephisto nur auf, ein passendes Geschenk zu besorgen.
  10. Insgesamt wird deutlich, dass auch in dieser Szene zwei Seelen in Faust existieren. Da ist zum einen der durch den Zaubertrank ausgelöste reine Trieb, der schnell zum Ziel kommen will. Auf der anderen Seite gibt es aber auch ein erstes Gefühl, dass es sich bei Gretchen nicht nur um ein Objekt der Begierde handelt, sondern um eine ungewöhnliche junge Frau, die auf sich und die guten Sitten achtet.
  11. Am Ende lässt Faust sich dann auf das schrittweise Vorgehen Mephistos ein und macht dazu selbst einen Vorschlag.
  12. Letztlich hängt im Hinblick auf die weitere Entwicklung alles davon ab, ob Gretchen die Grundhaltung behalten kann, die sie am Anfang gezeigt hat. Und ob Faust bereit und in der Lage ist, in einer jungen Frau mehr zu sehen als nur das Objekt von Verführungskünsten und Lust Gewinn.

Link zur Hauptseite: Umgang mit Dramen

 Link:  Zurück zur Hauptseite: Drama und Szenenanalyse

https://schnell-durchblicken3.de/index.php/schnell-durchblicken-kurse/lernkurs-umgang-mit-dramen-dramenszenen

Weiterführende Hinweise

  • Ein alphabetisches Gesamtverzeichnis unserer Infos und Materialien gibt es hier.
  • Eine Übersicht über unsere Videos auf Youtube gibt es hier.

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.