Epik als Bestandteil der fiktionalen Literatur

  • Die Epik ist eine der drei Grundgattungen der Literatur.
  • Gemeint sind damit grundsätzlich fiktionale Texte.
  • Dazu gehört alles von Kurzgeschichten bis hin zum Roman.
  • Wichtige Untergattungen sind noch Parabeln (Gleichniserzählungen, um jemanden "hintenrum" von etwas zu überzeugen) und Novellen (dramatische Erzählungen eines besonderen Falles)

Abgrenzungen

  • Das ändert nichts daran, dass es zum einen wissenschaftliche Literatur gibt. Das ist ein erweiterter Begriff aus früheren Zeiten.
  • Und es zum anderen  ändert das auch nichts daran, dass es natürlich auch ein Erzählen gibt, das sich weitestgehend auf die Wirklichkeit bezieht.
  • Zum Beispiel erzählt man dann, wie es einem im Urlaub gegangen ist.
  • In der Regel beginnt man dabei aber bereits damit, das Ganze auszuschmücken, und man bewegt sich in Richtung literarisches Erzählen.
  • Wie immer gibt es in der Realität viele Übergangsformen. Für die wissenschaftliche Klarheit ist aber eben idealtypische Unterscheidung nötig
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.